Hat ihre Fassade Risse, Aufblühungen oder Löcher sollte man sie vollflächig mit einem Gewebe spachteln und neu verputzen. In Zuge dessen hat man fast unendliche Möglichkeiten mit Farben und Stil zu spielen und so seinem Eigenheim seine ganz persönliche Note zu verleihen.

      

Ist sie aber technisch noch in Schuß, kann man mit Farben und einer neuen Gestaltung einer in die Jahre gekommenen Fassade neuen Glanz verleihen.

Auch eine durch Algen unansehnlich gewordene Fassade kann man mit den richtigen Materialien zu dauerhaft gutem Aussehen verhelfen.

Wichtig ist die Abstimmung zwischen Fassade und Materialien, welche neuen Technologien der zu verarbeitenden Farben für ihre Anforderungen sinnvoll sind, und welche weniger.

Schneller abtrocknende Farben sind beispielsweise wetterseitig (Westen und Norden) sinnvoll, da man mit ihnen der Algenbildung ganz gut entgegenwirken kann. Verbindet man sie dann auch noch mit einem 

Lotus Effekt, bleibt die Fassade auch viel länger sauber und rein.

Allerdings braucht man auch eine Grundierung welche

 

                                                                 -) verfestigend und oder

                                                                      -) saugausgleichend und oder

                                                                           -) hydrofobierend

sein sollte.

 

 

 

Aber dazu dann mehr bei einem persönlichen Gespräch. 

                                                                                             Copyright by STO Ges. m. b. H.